Bild 1 - ADOX LABTIME MINI Laborstoppuhr

ADOX LABTIME MINI Laborstoppuhr

5,99 EUR
inkl. 19% MwSt. | zzgl. Versandkosten
Artikel-Nr.: 42540
Versand:
Im Versand ab Lager 1-4 Tage Im Versand ab Lager 1-4 Tage
Abholung:
Im Laden Berlin verfügbar **
Download: PDF-DatenblattPDF-Datenblatt
Download: PDF-DatasheetPDF-Datasheet


Universeller Timer für viele Aufgaben im Chemie- und Fotolabor.

Die ADOX LABTIME MINI kann sowohl vorwärts als auch rückwärts zählen. Sie können so wahlweise die Zeit messen welche bis zum Eintritt eines Ereignisses abläuft (COUNT-UP) oder eine vorgewählte Zeit ablaufen lassen (TIMER) und dann einen Prozess bei Ablauf stoppen oder messen. Bei der TIMER-Funktion kann die Vorwahl gespeichert werden, so dass der Countdown beliebig oft wiederholt werden kann. Dazu benötigen Sie drei Tastendrücke: STOP (stoppt den alten Countdown), MEMORY (führt den Rücksprung auf die vorgewählte Zeit aus) und START um den neuen Prozess zu stoppen. Auf der Rückseite der LABTIME MINI sind 4 Gummifüßchen angebracht, so dass diese Tastenkombination einhändig durchgeführt werden kann wenn die LABTIME MINI auf einer stabilen Unterlage liegt. Im Fotolabor können Sie die LABTIME MINI z.B. für folgende Aufgaben einsetzen: Belichtungssteuerung ohne Schaltuhr (Funktion TIMER, z.B. 30 Sec. Mit MEMORY merken Sie sich die letzte Zeit) Papierentwicklung konstant halten (Funktion TIMER z.B. 2 Minuten countdown und beliebig mit MEMORY wiederholen) Filmentwickeln (Funktion TIMER z.B. 7:30 Minuten countdown ohne Wiederholung) Wässerungszeit stoppen (Funktion Stoppuhr "COUNT-UP") Alarm setzen wann man den letzten Print ins Wässern geben sollte (Funktion Wecker 30 Minuten vor geplantem Labortag-Ende setzen). Bedienung: An der rechten Seite können die drei Funktionen über den Hauptwählsschalter angewählt werden: Uhrzeit: 0 bis 12 Uhr mit AM und PM Anzeige Stoppuhr: START bis 9:59:59 (H:MM:SS), STOP, CLEAR Timer (Countdown): Die eingestellte Zeit wird rückwärts gezählt, dann ertönt ein Alarm, "TIME´S UP" wird im Display angezeigt und der Timer zählt aufwärts weiter bis STOP gedrückt wird (so weiss man wie lange man schon überentwickelt hat, wenn das Kaffekochen in der Küche zu lange gedauert hat). Unterbrechen mit STOP. Mit MEMORY können Sie einen Rücksprung auf die ursprüngliche Zeit durchführen um den Countdown beliebig oft zu wiederholen (z.B. um immer 2 Minuten Papierentwicklungszeit zu stoppen). Alle drei Funktionen können parallel ausgeführt werden. Während man also auf die Uhr schaut läuft im Hintergrund die Stoppuhr und ggf. auch ein Countdown. Durch Umschalten mit dem Hauptschalter gelangt man dann zu dem jeweiligen "Projekt". Im Display wird angezeigt welche Funktionen gerade aktiv sind (TIMER, COUNTUP, MEMORY). Der ADOTIME wird von laborierenden Psychologen empfohlen, da er über eine "Nervenschonungstaste" verfügt. Auf der Rückseite ist ein kleiner Schiebeschalter angebracht, der den Kontakt zum Piepser unterbricht. Damit kann man dann die Entwicklungszeit auch ohne ständiges Gepiepse stoppen. Der Zeitablauf bei der TIMER Funktion wird auch optisch signalisiert. Im Display blinkt "TIME´S UP".

Hinweis: der Rückseitige Clip wurde demontiert und durch die Füßchen ersetzt damit die Uhr auf dem Tisch liegen kann!